Karmel Heilig Blut
Alte Römerstraße 91
85221 Dachau
Telefon:
0 81 31 / 2 10 68
Fax:
0 81 31 / 5 24 89
Karmel.Dachau@t-online.de

 
Verkehrsverbindung
ab S-Bahnhof Dachau:
Bus 724 / 726 (Gedenkstätte)

 
Stundengebet
  6.00 Uhr  Lesehore, Laudes
11.40 Uhr  Sext
15.00 Uhr  Non
18.00 Uhr  Vesper

 
Eucharistiefeier
Montag-Freitag     7.00 Uhr
Samstag               7.30 Uhr
Sonntag                9.00 Uhr

 
Klosterladen
Montag bis Samstag
  9.00 - 11.30 Uhr
13.00 - 15.00 Uhr
15.30 - 17.00 Uhr
Sonntag geschlossen

 
Räumlichkeiten
für eine Einkehrzeit / Exerzitien
stehen nach Anmeldung zur Verfügung.

www.orden-online.de www.unbeschuhtekarmeliten.com

Karmel Heilig Blut

Das von Josef Wiedemann erbaute und 1964 eingeweihte Kloster beherbergt eine Kommunität von etwa 20 Schwestern aus dem Orden der Unbeschuhten Karmelitinnen. Es befindet sich direkt an der Nordseite neben dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Dachau. In der Kirche befindet sich auch die Grabstätte von Weihbischof Johannes Neuhäusler, der als ehemaliger Sonderhäftling Hauptinitiator für den Bau der Todesangst-Christi-Kapelle war.

Zum Selbstverständnis des Karmel siehe hier:
Der Karmel Heilig Blut in Dachau